Familienergänzende Kinderbetreuung im Kanton Zürich

Zurück zur Übersicht

Broschüre mit Informationen, Kontakten und Beratung für Gemeinden

Cover Familienergänzende Kinderbetreuung im Kanton Zürich, 2009

Seit dem 1. Februar 2003 ist das Bundesgesetz über Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung in Kraft. Es werden finanzielle Mittel bereitgestellt für die Schaffung zusätzlicher Plätze im Bereich der Tagesbetreuung und den Ausbau bereits bestehender Einrichtungen. Die Gelder kommen in erster Linie privaten Trägerschaften zu Gute, aber auch Gemeinden können in den Genuss einer Anschubfinanzierung kommen.

Verzeichnis von Anlaufstellen

Der Leitfaden der Fachstelle für Gleichstellung stellt die Argumente für eine qualitativ und quantitativ gute Kinderbetreuung zusammen und bietet ein umfangreiches Verzeichnis von Anlaufstellen. Zielpublikum sind vor allem Gemeindepolitikerinnen und -politiker sowie Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung auf Gemeinde-, Bezirks- und Kantonsebene.

Überarbeitete Version 2009 erhältlich

Die ersten beiden Auflagen sind auf ein positives Echo gestossen, die Nachfrage war entsprechend gross. Seit 2009 liegt eine überarbeitete, inhaltlich ergänzte und im Adressteil nachgeführte Neuauflage vor.

Zurück zur Übersicht