Unterrichtsmodul "Von Maurerinnen und Floristen"

Zurück zur Übersicht

Kann ein Mann als Hebamme arbeiten, eine Frau einen Lastwagen steuern? Ja sicher. Aber es wird immer noch selten gemacht. Warum eigentlich?

Der Wandel und das Fortbestehen von Geschlechterrollenbildern im Berufs- leben seit 1940 ist das Thema der Filmworkshops «Von Maurerinnen und Floristen». Die Schülerinnen und Schüler schauen und analysieren historische Filmbeiträge, diskutieren traditionelle Rollenbilder im Erwerbsleben und reflektieren ihre eigenen Berufswünsche. Die historischen Bilder bieten Jugendlichen einen idealen Rahmen, um über die eigenen Vorstellungen und Wünsche nachzudenken – und damit über die persönliche Zukunft zwischen Selbstverwirklichung, Beruf und Familie. Eine Veranstaltung nach dem Motto: Ein Blick zurück für einen freien Blick nach vorn.

Das Modul an Schulen dauert 2 Lektionen, die Schülerinnen und Schüler arbeiten in Gruppen und werden von Fachpersonen begleitet.

Für mehr Informationen besuchen Sie die offizielle Website: www.beruf-bilder.ch. Wenn Sie ein Modul buchen möchten, können Sie sich direkt an die Fachstelle für Gleichstellung wenden: 043 259 25 72, gleichstellung@ji.zh.ch.

"Maurerinnen und Floristen" in den Medien - ein Radiointerview:

Zurück zur Übersicht