22. Februar 2017: Tagung «vo Züri für Züri» - Tag der Zürcher Unternehmen

07.02.2017 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Am 22. Februar 2017 findet die Tagung «Vo Züri für Züri» zum Thema Diversität statt, organisiert von der Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann des Kantons Zürich. Die Veranstaltung ist der Startschuss zur zehnten internationalen «Diversity and Inclusion»-Konferenz vom 22. bis 24. Februar 2017.

 

Ein paar Highlights der Tagung:

  • Wie kann man als Bauer ohne Arme einen ganzen Hof führen? Wisi Zgraggen verlor bei einem Unfall beide Hände und fand trotz dieser Einschränkung einen Weg, seinen Bauernhof erfolgreich weiterzuführen.
  • Benno Singer, CEO der ewp Ingenieure/Planer/Geometer, schwört als Vorgesetzter darauf, seine Teams so gut wie möglich zu durchmischen. Die Erfahrung hat ihn gelehrt, dass gemischte Teams viel produktiver und innovativer arbeiten.
  • Prof. Dr. Sybille Sachs weiss aus ihrer Forschung, dass sich eine Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Privat auch finanziell lohnt: bis zu 8% Rendite bringen Investitionen in diesem Bereich den Unternehmen im Endeffekt ein.

Dies und vieles mehr bietet «vo Züri für Züri», der Tag der Zürcher Unternehmen. Namhafte Referenten und Referentinnen präsentieren die neusten Erkenntnisse, Tipps und Tricks und erfolgreiche Beispiele zu Themen wie flexible Arbeitsmodelle, Generationenmanagement und Inklusion von Menschen mit Behinderung. Diese Themen sind insbesondere im Kontext des Fachkräftemangels und der Modernisierung der Arbeitswelt von grosser wirtschaftlicher, politischer und auch gesellschaftlicher Bedeutung.

Wir freuen uns deshalb, Sie am 22. Februar im Hotel Marriott in Zürich zu begrüssen. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr und endet mit einem Apéro um 18:00 Uhr.

Der internationale Teil der Tagung am 23. und 24. Februar findet ebenfalls im Hotel Marriott statt.

Zurück zu Mitteilungen