Teilzeiterwerb bei Vätern: Helena Trachsel in «10vor10»

18.01.2019 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Die neuen Zahlen des BfS zu Teilzeiterwerbstätigkeit zeigen, dass die Schweiz vergleichsweise viel Teilzeitangestellte hat. Nur wenige aber sind Väter. Ein Grossteil der Väter ist Vollzeit erwerbstätig und übernimmt keine zusätzliche Betreuungszeit. Gründe dafür sind verschieden. 

Die Zahlen zur Teilzeiterwerbstätigkeit in der Schweiz sind hoch. Europaweit liegt die Schweiz damit auf Platz 2. Dennnoch sind es auch 2018 hauptsächlich Frauen, die Teilzeitarbeit leisten.

Im Schwerpunkt von 10vor10 Teilzeiterwerb gibt Helena Trachsel Auskunft dazu, wieso nur 9.7 % der Väter Teilzeit arbeien. Dabei spricht sie mangelnden Mut in der Kommunikation zwischen Mann und Frau, aber auch in den Unternehmen an. Es zeigt sich, dass Väter trotz existierenden Möglichkeiten in den meisten Fällen nicht Teilzeit arbeiten wollen. Frauen fordern den Wunsch, mehr zu arbeiten und die Betreuungszeit zu teilen, auch zu wenig ein. Zudem sei eine entschiedene Vereinbarkeitskultur in den Unternehmen grundlegend, um ein Umdenken zu bewirken.

Der Beitrag von 10vor10 ist hier online.  

Zurück zu Mitteilungen