"Viele Frauen tun so, als ginge sie Geld nichts an"

13.05.2019 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Helena Trachsel, Leiterin Fachstelle für Gleichstellung des Kantons Zürich

Wer unbezahlte Kinderbetreuungsarbeit leistet, hat Lohneinbussen und Lücken in den Sozialversicherungs- und Altersvorsorgebeiträgen. Ein bewusster Umgang mit der Erwerbs- und Betreuungsarbeit ist grundlegend für die finanzielle Sicherheit im Alter.

Vier Frauen sprachen im Sonntagsblick vom 12.05.19 über ihren Umgang mit Geld.

Helena Trachsel nahm im Interview Stellung zu den Einbussen im Lohn und den Sozial- und Altersvorsorgeleistungen, die durch unbezahlte Betreuungsarbeit entstehen.  

Zurück zu Mitteilungen